Ohne dich

Mein Herz schlägt schneller, wenn ich an dich denke. Deine Augen lassen meine Knie erweichen. Du sitzt vor mir, ich kann deinen Hals sehen und ich möchte dich küssen. Sanft mit meinen Lippen deinen Körper liebkosen. Kuss für Kuss deinen Lippen näher kommen und schließlich in eine rauschende Welt der Empfindungen abtauchen. Mit meiner Hand die deinige umschließen, spüren wie du atmest. Ich will mich dir öffnen, dir meinen Körper überlassen. Mein Herz hast du schon erobert, jetzt vertraue ich dir alles an. Dein Herz schlägt an meinem Ohr, deine Hand streichelt meinen Nacken. Sanft berühre ich dein Gesicht, versinke in deinen Augen. Ein Kuss auf deine Stirn sagt mir du bist wirklich da, nicht mehr nur in meinen Träumen. Du lächelst und bringst mein Herz damit fast zum explodieren. Wenn du mit deiner Hand mein Gesicht berührst treibe ich auf der Welle des Glücks. Langsam legst du deinen Kopf auf meine Brust, ich habe dich im Arm. So geborgen wie jetzt habe ich mich noch nie gefühlt, ich bin nach einer langen Reise angekommen. Dich werde ich immer beschützen bis zum letzten Atemzug. Auf mich kannst du zählen. Selig schläfst du ein und machst mich zum glücklichsten Menschen der Welt. Schläfrig betrachte ich dich, halte dich fest und vorsichtig zugleich in meinen Armen. Solange du magst werde ich dich halten, über deinen Schlaf wachen. Du kannst mir vertrauen, alles sagen was dir auf dem Herzen liegt. Was in meiner Macht steht werde ich tun, damit es dir gut geht und du glücklich bist. Brauchst du mich an deiner Seite werde ich wie ein Löwe mit dir in den Kampf ziehen und dich danach in meinen Armen sicher wieder zurückbringen. Komme ich dir zu Nahe brauchst du Raum, zeige mir was du brauchst und ich werde alles akzeptieren und für dich tun, solange du mich liebst und mich so nimmst wie ich bin. Viel brauche ich nicht. Deine Liebe und dein Bekenntnis mich zu akzeptieren wie ich bin. Verändern kann ich mich nur soweit, bis ich noch ich selbst bin. Du musst auch du selbst bleiben und wenn wir beide unser Ich bewahren können wir zusammen glücklich sein. Ich kann deinen Atem hören und spüren wie dein Herz schlägt, in deinen Augen versinken und dich liebkosen. Der Tag ist leider noch nicht gekommen, doch in meinen Träumen seh ich ihn genau vor mir...

6.6.08 00:39

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung